Welt : Himmelsfeuerwerk: Sternschnuppen gut sichtbar

Sternschnuppen-Freunde können das Himmelsfeuerwerk der Perseiden an diesem Wochenende voraussichtlich bei klarem Himmel gut beobachten. Gleich zwei Hochdruckgebiete sorgen nach Auskunft des Deutschen Wetterdienstes für freie Sicht. Das Hauptschwarm der Perseiden halte bis Sonntagnacht an, sagte Astronom Stefan Jordan von der Universität Kiel. Aber auch in der kommenden Woche werden noch ein paar dieser Sternschnuppen zu sehen sein. Um die Lichterflut von bis zu 90 Schnuppen pro Stunde zu genießen, empfehlen Experten, in einem nach Süden ausgerichteten Liegestuhl Platz zu nehmen und gerade nach oben zu schauen. Wer keinen Blick auf die Sternschnuppen erhascht, könne sie auch per Radio hören, erläutert Jürgen Rendtel vom Astrophysikalischen Institut in Potsdam. Astronomen wählen dazu die UKW-Frequenz eines Senders, der normalerweise nicht zu empfangen ist, weil er zu weit weg liegt. Kommt eine Sternschnuppe, so ist der Sender kurzzeitig hören. Grund: Wenn ein Himmelskörper in die Atmosphäre eintritt und verglüht, hinterlässt er elektrisch aufgeladene (ionisierte) Luft. Diese reflektiert für Bruchteile von Sekunden Radiowellen von weit entfernten Sendern. Bei besonders hellen Sternschnuppen kann der Empfang auch einige Sekunden, selten bis zu Minuten anhalten. Die Meteroide treffen auf die Erdatmosphäre und verglühen auf Grund der Reibung mit Luftmolekülen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben