Hintergrund : Höhen und Tiefen im Leben von Michael Jackson

Nie zuvor war ein Popstar so hoch aufgestiegen und so tief gestürzt. Michael Jackson war einmal der "King of Pop", ehe er zum König der Gesichtsoperationen, der Extravaganzen und der Skandalgerüchte um seine Beziehungen zu Kindern wurde.

Jackson
Michael Jackson im Januar 2006 in Hamburg -Foto: dpa

HamburgSchon als Fünfjähriger stand Michael Jackson auf der Bühne. Im Laufe seines Lebens soll der Sänger mehr als 750 Millionen Alben verkauft haben, exakte Angaben gibt es nicht. Aber nicht nur seine Musik rückte Jackson ins Rampenlicht. So kam er auch mit diversen Schönheitsoperationen ins Gerede. Zudem gab es Gerüchte über Pädophilie, mysteriös gezeugte Kinder und finanzielle Schwierigkeiten. Einige der Höhen und Tiefen aus dem Leben des "King of Pop":

Seinen Durchbruch feierte der 21-jährige Jackson 1979 mit dem Album "Off the Wall". Alle Rekorde sprengte "Thriller". Schätzungen zufolge verkaufte sich das Album weltweit mehr als 100 Millionen Mal. Das einstige Mitglied der Jackson Five wurde zum Superstar. Seine Platten "Bad" (1987) und "Dangerous" (1991) gingen zwar auch millionenfach über die Ladentische, an den Erfolg von "Thriller" reichten sie jedoch nicht heran. Das 2001 veröffentlichte Album "Invincible" enttäuschte.

Ruiniert ist Jackson nicht

Mit den Erfolgen stiegen auch die Ausgaben des "King of Pop". Zwar soll "Jacko" in den 1990er Jahren 750 Millionen Dollar schwer gewesen sein, heute soll er jedoch angeblich in den roten Zahlen stecken. Seine 1000 Hektar große Neverland Ranch wurde im November 2006 geschlossen - der Musiker hatte sein Personal nicht bezahlt und die Zootiere vernachlässigt. Ruiniert ist Jackson deshalb nicht: Er hält die Rechte an 250 Beatles-Songs und vielen anderen Hits. Seine Anteile sollen eine Milliarde Dollar (etwa 679 Millionen Euro) wert sein.

Michael Jackson
12Weitere Bilder anzeigen
1 von 18Foto: dpa
29.07.2009 08:31Michael Jackson.


Einen Skandal lösten 1993 die Missbrauchsvorwürfe eines minderjährigen Jungen aus. Er beschuldigte den Superstar, ihn auf seiner Neverland Ranch zum Sex gezwungen zu haben. Eine außergerichtliche millionenschwere Abfindung wendete einen Prozess ab. Kurz nach diesen Ereignissen heiratete der "King of Pop" die Tochter des "King of Rock'n'Roll", Lisa-Marie Presley, und küsste sie publikumswirksam vor einem Millionenpublikum bei den MTV Music Awards. Die Ehe hielt 19 Monate.

Freispruch vor Gericht

Im November 2003 wurde Michael Jackson festgenommen. Erneut hatte ein Junge Jackson beschuldigt, ihn sexuell missbraucht zu haben. Es kam zu einem groß angelegten Prozess, der von einem beispiellosen Medienaufgebot begleitet wurde. Im Juni 2005 wurde der Popstar freigesprochen.

Zuvor hatte Jackson auch mit seinen eigenen Kindern für Aufsehen gesorgt. Die beiden Kinder aus der Ehe mit der Krankenschwester Debbie Rowe zeigte er lange nur verhüllt. Seinen neun Monate alten Sohn Prince Michael II hielt er im November 2002 mit nur einem Arm aus dem Fenster eines Berliner Hotels und löste damit Empörung aus. (smz/dpa/AFP) 

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben