Welt : Hinweise für Reisende

-

Die WHO spricht weiterhin keine generelle Reisewarnung für Südostasien aus. Das Auswärtige Amt rät in seiner aktuellen Empfehlung ( www.auswaertigesamt.de ) jedoch, „weniger wichtige Reisen" in die gefährdeten Regionen – die chinesischen Städte und Provinzen Hongkong, Guangdong, Peking, Shanxi, sowie Singapur, Taiwan, die vietnamesische Hauptstadt Hanoi und die kanadische Provinz Ontario – nach Möglichkeit zu verschieben. Vor Ort ist Abstand die wichtigste Maxime, Tröpfcheninfektionen aus mehr als zwei Meter Abstand sind wenig wahrscheinlich. Wenn man bei Menschenansammlungen diese Regel nicht einhalten kann, empfehle sich Atemschutz. Die wichtigste Hygieneregel ist das Händewaschen. Ein Verdacht auf eine SarsInfektion ist nur gerechtfertigt, wenn plötzlich auftretendes hohes Fieber, Muskelschmerzen, schwere Atemwegssysmptome und möglicher Kontakt zu Erkrankten zusammenkommen.aml

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben