Hochhaus-Brand : Dramatische Rettungsaktion in Südafrika

In einer dramatischen Rettungsaktion sind in Südafrika mindestens 70 Menschen per Helikopter aus einem brennenden Hochhaus gerettet worden.

Seaboard Hotel
Drei Stockwerke des Seaboard Hotels stehen in Flammen. -Foto: AFP

DurbanIn einer dramatischen Rettungsaktion sind in Südafrika mindestens 70 Menschen per Helikopter aus einem brennenden Hochhaus gerettet worden. Bis zu 50 weitere Bewohner wurden am Abend noch in dem brennenden Gebäude vermutet, das sich nur wenige Dutzende Meter von Durbans Strand am Indischen Ozean befindet. Zudem waren zwei Feuerwehrleute auf der zehnten Etage der insgesamt 32 Stockwerke hohen Appartementanlage beim Löschen von den Flammen eingeschlossen, wo das Feuer ausgebrochen war. Auch das darüber und das darunter liegende Stockwerk stand in hellen Flammen.

Die Hubschrauber fachten beim Bergen der Menschen mit ihren Rotoren das Feuer weiter an. Obwohl die Feuerwehr einen Löschschlauch an einem Kran befestigte, reichte der Wasserstrahl nur bis zur zehnten Etage. Die Stromzufuhr zu den Wohnungen war zudem unterbrochen. Sechs Etagen über den lodernden Flammen hingen Menschen verzweifelt aus den Fenster der Wohnungen. Die Feuerwehr forderte sie mit Lautsprechern auf, sich aufs Dach zu flüchten.

Sie war mit einem Großaufgebot im Inneren des Hochhauses vertreten und versuchte bis zum Abend, der Flammen Herr zu werden. Auf der elften Etage wurde auch ein Kommissariat der Polizei zerstört. Die am Indischen Ozean gelegene Hafenstadt Durban ist mit dem Beginn der Winterferien in Südafrika Ziel zahlreicher Urlauber aus dem In- und Ausland. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar