Welt : Hochzeit in Norwegen: Der Bräutigam: Kronprinz Haakon

Kronprinz Haakon kam am 20. Juli 1973 in Oslo als jüngeres der beiden Kinder von König Harald V. und Königin Sonja zur Welt. Die Rolle des Thronfolgers ist ihm auf Grund einer alten Regelung zugefallen, wonach männliche Nachkommen den Vorrang vor weiblichen einnehmen - dies gilt ab der nächsten Generation nicht mehr. Haakon besuchte normale staatliche Schulen und machte 1992 das Abitur. Nach dem Militärdienst bei der Marine studierte der Prinz ab 1995 an der kalifornischen Universität Berkeley Staatswissenschaften, bestand 1999 das Examen und genoss nach eigenen Angaben das anonyme Leben in den USA als völlig normaler Student namens "Haakon Magnus". Nach seiner Rückkehr arbeitete der Kronprinz als Diplomaten-Anwärter im Osloer Außenministerium. Als Lieblingsschriftsteller nennt er den norwegischen Dramatiker Henrik Ibsen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar