Hochzeit von Eddie Murphy : Trennung nach nur zwei Wochen

Das Eheglück von Eddie Murphy und Tracey Edmonds hielt gerade mal zwei Wochen. Schon auf der Hochzeitsfeier soll der US-Schauspieler seine Gattin mehrmals angeschnauzt haben.

Eddie Murphy
Trennung nach zwei Wochen: Eddie Murphy und Tracey Edmonds. -Foto [M]: dpa

Los AngelesDie Ehe von Schauspieler Eddie Murphy (46) und Tracey Edmonds (40) dürfte als eine der kürzesten in die Geschichte Hollywoods eingehen. Nur zwei Wochen nach dem romantischen Ja-Wort auf einer kleinen Privatinsel vor Bora Bora im Südpazifik hat sich das Paar nach Informationen der US-Zeitschrift "People" getrennt. "Nach langen Überlegungen und Diskussionen haben wir gemeinsam entschieden, auf eine amtliche Eheschließung zu verzichten", teilten Murphy und Edmonds mit. Sie wollten aber weiterhin Freunde bleiben.

Hochzeit rechtlich nicht bindend

Der Komiker und die Filmproduzentin hatten sich am Neujahrstag bei einer Traumzeremonie am Strand das Ja-Wort gegeben. Weil die Hochzeit im Ausland stattfand, war sie dem Bericht zufolge rechtlich nicht bindend. Das Paar hatte aber angekündigt, nach der Rückkehr in die USA zum Standesamt zu gehen.

Stattdessen hätten sich die Frischvermählten gleich nach der Trauung gestritten, sagte ein Hochzeitsgast der Zeitschrift. "Eddie fuhr Tracey vor den Augen anderer Leute an", verriet der Augenzeuge. "Er tat das mehrere Male, und es war sehr peinlich." Für den Schauspieler ("Dreamgirls", "Beverly Hills Cop") war es der zweite Eheversuch. Murphy hatte sich 2006 nach 13 Jahren von seiner Frau Nicole Mitchell scheiden lassen, mit der er fünf Kinder hat. Außerdem hat er eine Tochter mit Ex-Spice-Girl Melanie Brown. Edmonds hat zwei Söhne aus ihrer 13-jährigen Ehe mit dem Sänger Kenneth Edmonds. Sie hatte Murphy vor gut einem Jahr kennengelernt und sich im Juli mit ihm verlobt. (mbo/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar