Welt : „Hoi zäme! Ich wett eerscht am sibni choo.“

„Immer mehr Deutsche arbeiten in der Schweiz“ – Blick, 9. Januar. Ohne Sprachkenntnisse geht das schief. Ein Grundwortschatz.

Das Schweizerdeutsche Lexikon hat Ann Beilstein verfasst. Sie ist Lehrbuchautorin und hat gerade in zweiter Auflage ihr Buch

„Züritüütsch – Schweizerdeutsch“ herausgebracht, nach dem unter anderem in der Klubschule Migros unterrichtet wird, der größten privaten Erwachsenenbildungsstätte der Schweiz. Erhältlich im Buchhandel oder unter www.schweizer-deutsch.ch. Es kostet CH-Fr. 74,– (ca. 50 Euro).

BEGRÜSSUNG

grüezi

guete-n-Aabig

adieu /

uf Widerluege

tschüss / tschau

hoi zäme/salü/

salü zäme

VERKEHR

Tram

Auto

Welo

Töff

Töffli

Stäge

ALLTAG

Ggoafföör

Konduktöör

Heftli

Büsi

Gooli

Tokter

Muul

Güselchübel

Schuebändel

Truckete

Biise

Föön

KULINARIK

Mineraal

Haanewasser

e Stange

Süessmoscht

suure Moscht

Glassee

Weggli

Püürli

Gipfeli

Hèrdöpfel

Gschwellti

Mischtchratzerli

de Znacht

Usegält

Stütz

Münz

VERBEN

gigampfe

Duuzis mache

jufle

blääche

pschiisse

schnuufe

pumpe

uffmache/-tue

zumache/-tue

verwütsche

sind Si no daa?

er/si isch nöd ume

ich chume grad

tòòrff ich Si fròòge .

chönt ich ächt

tanke vilmaal

gèèrn gschee

äxgüsi

wie gaat s?

s fröit mich, Si käne z leere

bis spòòter

no en schööne Taag / Aabig

chönted Si das namaal säge

das isch nett/früntli vo Ine

händ Si Ziit?

tôòrff ich Si iilade?

sölemer grad en Termiin abmache?

ich ha-n-echli Verspòòtig

ich chume-n-echli spòòter

ich wett eerscht am sibni choo

ich gaa go poschte

Schoppe

moll

cheere

AB

lose

luege

Müüsli

Müesli

à discrétion

hebe

lupfe

springe

lauffe

ächt

s Föteli gèè

schmöcke

guet / fäin sii

es Zältli

es hät

en Hick

de Hitzgi

SPEZIALVERBEN

pöschtele, lädele

sünele

zmörgele

käfele

iitöggele

blòòterle

böpperle

Grüß Gott

Guten Abend

tschüss

nur zu Bekannten, die man duzt

Begrüßung mehrerer guter Bekannter

Straßenbahn

Pkw

Fahrrad

Motorrad

Moped

Treppe

Friseur

Schaffner

Illustrierte

Katze

Torhüter

Arzt

Mund

Abfalleimer

Schnürsenkel

Gedränge

Nordwind

Südwind

Sprudel

Leitungswasser

0,3 Liter Bier

Apfelsaft

Apfelwein

Eis

Brötchen aus Weißmehl

Brötchen aus Vollkornmehl

Hörnchen

Kartoffeln

Pellkartoffeln

Brathähnchen

Abendbrot

Wechselgeld

Geld

Kleingeld

schaukeln

das Du anbieten

hasten

zahlen

betrügen

atmen

leihen

öffnen

schließen

erwischen

Sind Sie noch dran? (Rückfrage am

Telefon)

er ist nicht erreichbar

ich komme gleich

darf ich Sie fragen ...

könnte ich vielleicht..

vielen Dank

bitte, gerne

Entschuldigung

wie geht es Ihnen?

es freut mich, Sie kennenzulernen

bis später

einen schönen Tag / Abend noch

könnten Sie das bitte wiederholen

das ist nett/freundlich von Ihnen

Haben Sie Zeit?

Darf ich Sie einladen?

sollen wir gleich einen Termin vereinbaren?

ich bin ein klein wenig verspätet

ich komme etwas später

ich möchte erst um sieben Uhr kommen

ich gehe einkaufen (nicht zur Post)

Flasche fürs Baby (nicht: einkaufen)

doch (nicht traurig)

drehen (nicht kehren)

Toilette (nicht Anrufbeantworter)

hören, zuhören

hinschauen

Mäuschen

Getreidebrei, Früchtemus

beliebig viel (nicht: diskret)

festhalten

heben

rennen, laufen, eilen

gehen, spazieren

wohl, vielleicht

ein Foto geben (nicht: Pfötchen

geben)

riechen

schmecken

Bonbon (nicht: Zelt)

es gibt

Kerbe

(nicht: Schluckauf)

Schluckauf (nicht: Hitze)

Schaufenster- und Ladenbummel

die Sonne genießen

gemütlich frühstücken

Kaffeepause

machen

in den Computer

eingeben

Zeit vertrödeln

anklopfen

0 Kommentare

Neuester Kommentar