Hollywood-Star : Keine Anklage gegen Christian Bale

Größerer Imageschaden vermieden, Klage abgewisen. "Batman"-Darsteller Christian Bale bleibt ein Gerichtsverfahren wegen Angriffs auf seine Mutter und seine Schwester erspart. Nach der Premiere seines neuen Films war der Schauspieler zunächst festgenommen worden.

christian bale
Christian Bale. Polizei unternimmt keine weiteren Schritte. -Foto: AFP

London/Los AngelesChristian Bale kann aufatmen: Der "Batman"-Darsteller muss sich wegen eines angeblichen Angriffs auf seine Mutter und Schwester nicht vor Gericht verantworten. Die Polizei werde keine weiteren Schritte gegen den 34-jährigen Hollywood-Star unternehmen, teilte die britische Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Angesichts der ungenügenden Beweislage bestehe keine "realistische Aussicht" auf eine Verurteilung, begründete die Staatsanwaltschaft ihre Entscheidung. Der Polizei sei deshalb empfohlen worden, ihre Tätigkeit in dem Fall einzustellen. Bale zeigte sich erleichtert über die Entscheidung, wie das US-Magazin "People" eine Sprecherin des Schauspielers zitierte.

Der Schauspieler war am 22. Juli nach der Premiere des neuen "Batman"-Films "The Dark Knight" in London festgenommen worden. Ihm wurde vorgeworfen, seine Mutter und Schwester in seiner Suite im Dorchester-Hotel tätlich angegriffen zu haben. Bale sei erleichtert, dass die Angelegenheit geregelt sei, zitierte "People" seine Sprecherin Jennifer Allen. Nach Angaben seiner Anwälte wollte sich der Schauspieler nicht mehr zu dem Vorfall äußern. Er hatte die Vorwürfe stets zurückgewiesen.

Bale spielt die Hauptrolle in dem neuen "Batman"-Film "The Dark Knight", der derzeit weltweit in den Kinos läuft. Der in Wales geborene Mime spielte auch schon in "Batman Begins" und hatte die Hauptrolle in "American Psycho". (dw/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben