Hollywood-Traumpaar : Trennung von Diaz und Timberlake

Nach wochenlangen Gerüchten ist es nun offiziell: Die Beziehung von Hollywood-Schauspielerin Cameron Diaz und Sänger Justin Timberlake ist zu Ende.

Los Angeles - "Wir haben unsere romantische Beziehung beendet, beidseitig und als Freunde, mit fortdauernder Liebe und Respekt füreinander", zitierte die US- Zeitschrift "People" aus einer Mitteilung des Paares. Knapp vier Jahre waren Diaz (34) und Timberlake (25) miteinander liiert gewesen. "Jüngste Spekulationen" und "falsche Berichte" in den Medien hätten sie nun dazu veranlasst, ihre Trennung offiziell bekannt zu geben.

Der neunjährige Altersunterschied des Paares war unter anderem Stoff für die Klatschspalten in der Presse. Wiederholt wurde darin über Stress in der Beziehung der beiden berichtet. Im Juli 2004 verklagte Timberlake das britische Blatt "News of the World" wegen Berichten über einen Seitensprung mit einem Model. Diaz zog ihrerseits gegen "The Sun" vor Gericht, um damit gegen Anspielungen auf eine angebliche Affäre zwischen ihr und einem TV-Produzenten zu protestieren.

Hochzeitspläne hatten der frühere N'Sync-Sänger und die Schauspielerin ("In den Schuhen meiner Schwester", "3 Engel für Charlie") wiederholt zurückgewiesen. Sie habe Bindungsangst, räumte Diaz noch im November in der US-Talkshow mit Ellen DeGeneres ein. In der vergangenen Woche war Timberlake zur Hollywood-Premiere seines neuen Films "Alpha Dog" in Begleitung seiner Mutter erschienen. Diaz war der Feier fern geblieben. Timberlake war zuvor mit der Pop-Sängerin Britney Spears befreundet, während Diaz Beziehungen mit den Hollywood-Stars Matt Dillon und Jared Leto hatte. (tso/dpa)

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben