Horrorkinderheim : Verdächtiger Mann im Fall Jersey festgenommen

Bei den Ermittlungen über jahrzehntelange Misshandlungen in einem Kinderheim der Kanalinsel Jersey hat die Polizei jetzt einen 68-jährigen Mann festgenommen. Er ist nur einer von rund 40 Verdächtigen.

LondonDer Mann sei am frühen Dienstagmorgen in Haft genommen worden, sagte der Sprecher. Einzelheiten zu den erhobenen Vorwürfen wollte er nicht nennen.

Wie ein Polizeisprecher mitteilte, wurde der 68-Jährige zu zahlreichen Vergewaltigungen und anderen Sexualverbrechen befragt, die in dem Heim Haut de la Garenne verübt worden sein sollen.

Anfang April hatten die Ermittler blutbefleckte Gegenstände in zwei Kellerkammern gefunden, wo nach Aussagen von rund hundert früheren Heimkindern jahrzehntelang schwerer Missbrauch verübt wurde.

Bis zu 40 Verdächtige

Im Februar waren bei der Suche in dem Heim, das mittlerweile als Jugendherberge diente, Teile eines Kinderschädels ausgegraben worden. Der Tod dieses Kindes könnte der Polizei zufolge bis in die vierziger Jahre zurückreichen. Bislang wurde ein früherer Wärter des Heims angezeigt, Medienberichten zufolge befassen die Ermittler sich jedoch mit bis zu 40 Verdächtigen. (cp/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben