Hurrikan Kyle : Neuer Wirbelsturm vor der US-Küste

Vor der nordamerikanischen Küste baut sich erneut ein Wirbelsturm auf. Hurrikan "Kyle" wird am Sonntag das Festland in der Grenzregion zwischen den USA und Kanada erreichen.

Der Tropensturm "Kyle" ist zu einem Hurrikan angewachsen. Wie das Nationale Hurrikan-Zentrum (NHC) in Florida meldete, befand sich das Auge des Hurrikans am Samstagabend knapp 800 Kilometer vor der US-Küste. Den Angaben zu Folge hat der Wirbelsturm derzeit Windgeschwindigkeiten von 120 Kilometern pro Stunde.

"Kyle" werde in der Nacht zum Montag im Bereich der Grenze der USA und Kanadas auf das Festland stoßen. Dort, zwischen dem US-Bundesstaat Maine und Nova Scotia in Kanada wurden Hurrikanwarnungen herausgegeben. Der Sturm, war westlich an den Bermudas vorüber gezogen und bewegte sich dann mit 37 Stundenkilometern, und damit ungewöhnlich schnell, in Richtung Norden. (jaz/axg/dpa/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben