Hysterie um Barack : Fanmeile für Obama

Ob der öffentliche Auftritt Obamas in Berlin ebenso viele Menschen wie zur Fußball-EM nach Berlin locken wird? Falls ja, ist die Stadt bestens gewappnet. Für den Politiker wird eine Art Fanmeile aufgebaut. Denn die einstündige Rede Obamas sollen so viele Menschen wie möglich verfolgen können - auf Großleinwänden.

Für Barack Obama wird am kommenden Donnerstag in Berlin eine Fanmeile aufgebaut. Den Auftritt des designierten US-Präsidentschaftskandidaten der Demokraten an der Siegessäule sollen so viele Menschen wie möglich verfolgen können. Deshalb werden auf der Straße des 17. Juni zwischen Siegessäule und Brandenburger Tor Großleinwände wie jüngst zur Fußball-Europameisterschaft aufgebaut, wie die "Berliner Zeitung" in ihrer Samstagsausgabe berichtet.

Vorgesehen ist, dass Obama etwa eine Stunde lang spricht. Die Bühne wird dem Bericht zufolge so aufgebaut, dass der Politiker die Siegessäule im Rücken hat. Die Idee dabei: So sind sowohl Fernsehbilder von Obama vor der Säule wie auch vom Publikum mit dem Brandenburger Tor im Hintergrund möglich. Die Kosten für den Auftritt zahlt Barack Obama. Weitere Details des Auftritts würden mit Obamas Planungsstab noch geklärt, heiß es. (sgo/dpa/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar