Welt : Ich war nicht in der Verfassung

Günter Schabowskis Nachricht hörte ich live im Autoradio. Das war für mich eine besonders bittere Zeit. Mein Mann lag im Krankenhaus und starb am 30. November an seiner Krebskrankheit. Wie jeden Tag fuhr ich, sobald ich konnte, zu ihm und verließ ihn erst wieder, nachdem er eingeschlafen war. Gegen 11 Uhr abends war ich zu Hause. Auf dem Rückweg schaltete ich das Autoradio nicht an. Als ich zu Hause ankam, klingelte gleich das Telefon, und der Kanadische Rundfunk war dran. Seit Jahren war ich deren Ansprechpartner für Kommentare auf Französisch. Sie wollten wissen, was los sei und wie das verlaufen sei in Berlin. Ich sagte nur: „Ich kann Ihnen das überhaupt nicht sagen, ich bin gerade erst nach Hause gekommen, ich weiß es nicht.“ Auch nach diesem Anruf schaltete ich den Fernseher nicht an, weil ich einfach nicht in der Verfassung war.

GESINE SCHWAN (56)

Politikwissenschaftlerin

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben