• Im vergangenen Jahr brachten Mädchen im Alter von 14 Jahren und jünger in Deutschland 109 Kinder zur Welt

Welt : Im vergangenen Jahr brachten Mädchen im Alter von 14 Jahren und jünger in Deutschland 109 Kinder zur Welt

Eine Zwölfjährige aus dem sächsischen Döbeln hat als eine der jüngsten Mütter Deutschlands ein Kind zur Welt gebracht. Die Geburt des Kindes und das ungewöhnliche Alter der minderjährigen Mutter beschäftigen jetzt die Staatsanwaltschaft Leipzig und die Kriminalpolizei.

Der 20-jährige mutmaßliche Vater des Döbelner Babys sei am Mittwoch festgenommen worden, teilte die Leipziger Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Gegen ihn werde nach einer Vernehmung des Mädchens ermittelt und Haftbefehl erlassen. "Dahinter steckt ein besonders schwerer Fall des sexuellen Missbrauchs von Kindern", sagte Oberstaatsanwalt Norbert Röger.

Der Mann, der als Bauhelfer arbeite, bestreite, Vater des Babys zu sein. Die Staatsanwaltschaft habe einen Vaterschaftstest angeordnet. Der 20-Jährige sei kein Verwandter der Kindsmutter, aber das Mädchen habe ihn gekannt. Laut Staatsanwaltschaft hat sich das Mädchen während seiner Schwangerschaft nicht offenbart, sondern zunächst das Kind bekommen. "Als wir dann diese Erkenntnisse hatten, haben wir das Verfahren eingeleitet", sagte Röger.

Zum Zeitpunkt des Missbrauchs war das Kind elf Jahre alt. Strafrechtlich sei dieser Fall schwerer sexueller Missbrauch von Kindern, sagte der Oberstaatsanwalt, für den ein Strafmaß zwischen einem und 15 Jahren Freiheitsentzug vorgesehen sei. Das Baby soll in der Familie der minderjährigen Mutter betreut werden und aufwachsen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts brachten im vergangenen Jahr Mädchen im Alter von 14 Jahren und jünger in Deutschland 109 Kinder zu Welt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben