Welt : Immer ein Lächeln auf den Lippen

RAOUL FISCHER

LONDON .Strahlend hat Queen Mum, die Mutter von Königin Elizabeth II., am Dienstag Hunderte von Gratulanten zu ihrem 98.Geburtstag begrüßt.Vor ihrer Residenz Clarence House in der Londoner Innenstadt nahm sie stehend die Huldigungen und Glückwünsche aus dem In- und Ausland entgegen.Ihre Tochter Elizabeth kam später mit anderen Mitgliedern der Königsfamilie zum Geburtstagsessen.Im Hyde Park und am Tower wurde königlicher Geburtstagssalut geschossen.

In einem gelben Sommermantel mit passendem Hut hatte die Königinmutter am Morgen mit einem Lächeln auf den Lippen den Vorbeimarsch der Welsh Guard-Kapelle abgenommen, die ihr den musikalischen Geburtstagsgruß entbot.Viele der Schaulustigen, die zum Teil schon seit Montag vor der Residenz kampiert hatten, sangen mit.

Das beliebteste Mitglied der britischen Königsfamilie zeigte sich von seiner besten Seite, als Dutzende von Kindern Blumensträuße, Geburtstagskarten, selbstgemalte Bilder, Luftballons und Fotos überreichten.Zwei Hüftoperationen, eine Augenoperation und das hohe Alter waren der Queen Mum kaum anzumerken, als sie geduldig ihre jüngsten Fans empfing und jedem ein paar Worte widmete.

Nur auf ihren Stock gestützt und von drei Kräften ihres Haushalts begleitet, wanderte sie ein Stück entlang der Sperrgitter, hinter denen erwachsene Gratulanten warteten.Nach einer halben Stunde aber war die Anstrengung zuviel.Die alte Dame stieg in den Golfwagen um, der als "Queen-Mum-Mobil" in den letzten Jahren zum gewohnten Bild bei Auftritten der Königinmutter geworden ist.Von dort aus gönnte sie anderen Wartenden ihr Lächeln und Winken und nahm weitere Berge von Blumensträußen entgegen.

Später zeigte sie sich am Portal ihres Hauses noch mit zwei Aspiranten für den englischen Königsthron an ihrer Seite - Prinz Charles, dem offiziellen Thronfolger, und seinem Sohn William, der möglicherweise den Thron besteigen wird.Auch Williams jüngerer Bruder Harry begleitete seine Urgroßmutter.

"Die Queen Mum verkörpert die Kontinuität der Monarchie", beschreibt ein Palast-Beobachter in einem Pressebeitrag die unvermindert hohe Wertschätzung, die das älteste Mitglied des Königshauses genießt."Sie hält das Königshaus zusammen", kommentierte das Boulevardblatt "Mirror".

Sie ist so alt wie das Jahrhundert.Elizabeth Angela Margaret hat zwei Weltkriege sowie die Erfindung von Auto und Flugzeug miterlebt.Sie mußte zusehen, wie das britische Weltreich zerfiel.Auch persönlich hat sie viel mitgemacht: Mit 51 Jahren wurde sie Witwe und in den vergangenen drei Jahren mußte sie sich zwei schweren Operationen unterziehen, bei denen ihr künstliche Hüftgelenke eingesetzt wurden.Sie sah drei Ehen ihrer Enkelkinder scheitern und erlebte, wie die Briten in den letzten Jahren immer lauter eine Modernisierung der von vielen als altmodisch empfundenen Traditionen im Königshaus forderten.Doch all der Ärger - vor allem nach dem Tod von Prinzessin Diana - konnte der Beliebtheit von Queen Mum nie etwas anhaben.Sie sei "einfach wunderbar", sagte ein Anhänger.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar