Welt : Immer mehr Menschen wollen jung aussehen

Immer mehr Deutsche unterziehen sich einer Schönheitsbehandlung. Wie der "Spiegel" berichtet, stieg die Zahl der kosmetischen Eingriffe in Deutschland in den vergangenen fünf Jahren um 30 Prozent. Derzeit werden nach Angaben des Blattes zwischen 300 000 und 500 000 kosmetische Operationen jährlich in Deutschland vorgenommen.

Insbesondere scheinen sich auch immer mehr Männer unter das Messer legen zu wollen. Lag der Anteil männlicher Patienten 1985 bei nur fünf Prozent, so betrage dieser inzwischen rund 20 Prozent. Die Ursache für den Anstieg der Schönheits-Operationen seien unter anderem günstigere Preise, sanftere Methoden sowie verträglichere Materialien. Diese lassen die Schönheits-Branche boomen. "Es schießen kommerzielle Schönheitskliniken aus dem Boden wie Einkaufszentren", sagte Edgar Biemer, Professor für plastische Chirurgie am Münchner Klinikum, dem Magazin. Offenbar sei die Erfahrung und die Würde des Alters den Menschen oft im Weg, sagte Biemer. Zudem zeigten immer mehr Jugendliche ihr Interesse an der plastischen Chirurgie. Um den Alterungsprozess am eigenen Körper aufzuhalten, würden junge Leute "mal eben 5000 Mark" in sich investieren, um ihr jugendliches Aussehen dauerhaft bewahren zu können. Mit steigender Zahl der Schönheitsoperationen stieg die Zahl der Opfer von Kunstfehlern seit den achtziger Jahren um das zehnfache.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben