Welt : In Italien ist Amore im Auto keine Straftat mehr

Amore im Auto ist keine Straftat mehr: Sex im Auto ist nach einem höchstrichterlichen Urteil in Rom jetzt keine Straftat mehr. Das gelte sogar dann, wenn die Liebe im Auto sich auf einem öffentlichen Parkplatz abspielt, entschied das Kassationsgericht im jahrelangen Rechtsstreit eines Mailänders. Der Mann hatte 1993 einen Transvestiten mit ins Auto genommen und wurde von einem Polizisten wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses angezeigt. Jetzt wies das Kassationsgericht den Fall zurück mit der Begründung, Amore im Auto sei heute nur noch ein "Vergehen gegen Verwaltungsvorschriften". Vor allem für junge Leute, die in Italien häufig lange bei den Eltern wohnen, ist das Auto noch heute ein Liebesnest.

Toter Massenmörder beunruhigt Hannover: Der Massenmörder Fritz Haarmann sorgt 75 Jahre nach seiner Hinrichtung wieder für Unruhe in der niedersächsischen Landeshauptstadt. Eine von Künstlern geplante "Haarmann-Meile" in der Innenstadt sei nach heftigen Protesten aus der Bevölkerung abgesagt worden, berichtet die "Hannoversche Allgemeine Zeitung".

0 Kommentare

Neuester Kommentar