Indien : Ein Dorf putzt sich für Bill Clinton heraus

Für einen 45-minütigen Besuch des früheren US-Präsidenten Bill Clinton putzt sich ein Dorf in Indien heraus. Straßen werden plötzlich neu gebaut, nirgendwo liegt Müll. Clinton will dort mit Mitgliedern seiner Gesundheitsinitiative sprechen.

Bill Clinton, ehemaliger US-Präsident, besucht Indien.
Bill Clinton, ehemaliger US-Präsident, besucht Indien.Foto: AFP

Bill Clinton, ehemaliger US-Präsident, wird bei seinem Besuch in einem Dorf in Indien wahrscheinlich kein Fitzelchen Müll sehen. Alle Abfälle aus Jabrauli im nordindischen Staat Uttar Pradesh und entlang der Straße vom Flughafen seien auf Lastwagen weggekarrt worden, berichtete die Zeitung „Asian Age“ am Mittwoch. Anwohner seien angewiesen worden, nichts mehr auf den Boden zu werfen. Zum Versammlungshaus und den Schulen wurden demnach neue Straßen gebaut und mehrere Gebäude erhielten einen frischen Anstrich. Clinton sollte an diesem Donnerstag etwa 45 Minuten in dem Dorf sein, um mit Mitgliedern seiner Gesundheitsinitiative zu sprechen. Ein Arbeiter habe sogar ein Schaubild an der Grundschule in dem Dorf übermalen wollen – und sei erst im letzten Moment gestoppt worden, berichtete die „Times of India“. Auch Stromkabel wurden laut den Berichten gerade gehängt, Abwasserabläufe und Schlaglöcher ausgebessert. (dpa)

2 Kommentare

Neuester Kommentar