Indien : Paar wegen ritueller Kindesopferung festgenommen

Ein indisches Paar ist unter dem Verdacht festgenommen worden, seine beiden Söhne in einem tantrischen Ritual den Göttern geopfert zu haben.

Bhubaneswar - "Es sieht nach einem Fall von Kindesopferung aus", sagte Polizeiinspektor Ravi Kant zu der Gewalttat, die sich im ostindischen Bundesstaat Orissa ereignete. Das beschuldigte Paar, dessen sieben und neun Jahre alte Söhne tot aufgefunden wurden, bestritt jede Verantwortung für deren Tod.

Anwohner berichteten, die Eltern der beiden getöteten Jungen seien von einem Tantra-Lehrer zu der Tat angestiftet worden. Er versprach ihnen, für die Opferung ihrer Kinder würden sie von den Göttern mit Glück und Wohlstand belohnt. Die Beschuldigten sagten, sie hätten die Leichen in ihrem Haus aufbewahrt, weil sie an eine Wiederauferstehung der Söhne glaubten. Die Polizei leitete eine Fahndung nach dem Tantra-Lehrer ein. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben