Indien : Schmuckraub: Dieb macht fette Beute mit Hypnose

In Mumbai gelang es einem Dieb durch Hypnose Schmuck im Wert von 120.000 Euro zu stehlen. Er lockte die Angestellte eines Juweliergeschäfts auf sein Hotelzimmer, hypnotisierte sie und verschwand mit seiner Beute.

MumbaiIn Indien fahndet die Polizei nach einem Schwindler, der durch die Anwendung von Hypnose Juwelen im Wert von rund 120.000 Euro gestohlen hat. Der Mann habe die Angestellte eines Juweliergeschäftes überredet, die von ihm zuvor im Laden ausgesuchte Ware in ein Hotel zu bringen, wie die Zeitung "Daily News and Analysis" am Montag unter Berufung auf einen Polizisten berichtete. Dort habe er sie gebeten, ihm den Diamant-Schmuck zu zeigen und die Angaben über die Juwelen aufzuschreiben. "Dann hypnotisierte er sie und verschwand mit dem Schmuck", sagte erklärte der Polizist. Die Angestellte sei völlig verwirrt gewesen und habe nicht verstanden, was geschehen sei.

Dem Polizist zufolge hatte das Juweliergeschäft erst kürzlich in dem schicken Vorort Bandra West eröffnet. Der Chef des Ladens habe seiner Mitarbeiterin erlaubt, den teuren Schmuck persönlich auszuliefern, weil er ein großes Geschäft gewittert habe. Die Polizei versuchte, den Verdächtigen mithilfe von Überwachungskameras aus dem Hotel zu finden. Die Kameras im Juweliergeschäft funktionierten nicht. (jg/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar