Indien : Wenn Elefanten lieben

Ein liebestoller wilder Elefant hat im Osten Indiens das Herz einer Zirkus-Elefantendame im Sturm erobert und ist mit seiner neuen Flamme in den Urwald durchgebrannt.

Neu Delhi Von den Rufen von vier weiblichen Dickhäutern im Zirkus angelockt, überrannte der Elefantenbulle einen Metallzaun, um in deren Stall zu gelangen. Dort scheint es Liebe auf den ersten Blick gewesen zu sein: Die 30-jährige Elefantenkuh Savitri ignorierte das Flehen ihres Wärters und folgte ihrem Romeo willig in die Freiheit.

Wie die Nachrichtenagentur IANS berichtete, seien die beiden Dickhäuter schließlich in einem Wald von Forstbeamten und von Savitris Wärter Kalimuddin Sheikh entdeckt worden. Die Männer hätten erfolglos versucht, die Elefantendame zur Rückkehr in den Zirkus Olympic in Raniganj im Bundesstaat West Bengalen zu bewegen. Der verzweifelte Wärter sagte, Savitri habe stattdessen in offenem Ungehorsam ihren Rüssel um eines der Beine ihres neuen Partners geschlungen. "Ich habe Savitri seit ihrer Kindheit aufgezogen und sie war immer folgsam", sagte Sheikh. "Der Elefantenbulle scheint ihre Zuneigung gewonnen zu haben."

Zirkusdirektor Chandranath Banerjee sagte, die am Dienstagabend durchgebrannte Elefantendame habe ihn mehr als 400.000 Rupien (7140 Euro) gekostet. Sie sei eines seiner wertvollsten Tiere gewesen. Forstbeamte sagten, eines ihrer Teams sei dem Elefantenpärchen, das sich in Richtung Norden aufgemacht habe, weiter auf der Spur. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben