Indonesien : Offenbar Wrackteile von Unglücksflieger geortet

Eine Woche nach dem Verschwinden einer Passagiermaschine über Indonesien sind vor der Küste Sulawesis möglicherweise die ersten Wrackteile geortet worden. Die US-Marine soll die Teile identifizieren.

Jakarta - Ein mit Sonargeräten ausgerüstetes Suchschiff habe in der Meeresenge Makassar südwestlich der Küstenstadt Mamuju am Wochenende metallische Objekte an drei verschiedenen Stellen entdeckt, sagte der Leiter der Suchaktion, Eddy Suyanto. Die Teile in 500 bis 1800 Meter Tiefe hätten allerdings noch nicht genau identifiziert werden können. Dazu sei Hilfe der US-Marine angefordert worden, die am Dienstag ein Schiff in die Region entsenden sollte.

Die Boeing 737 der indonesischen Billigfluggesellschaft Adam Air mit 102 Menschen an Bord war am vergangenen Montag über oder nahe Sulawesi von den Bildschirmen der Flugüberwachung verschwunden. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben