Indonesien : Wrackteile von Unglücksflieger gefunden

Zehn Tage nach dem Verschwinden einer Passagiermaschine über Indonesien sind erste Wrackteile der Boeing 737 im Meer gefunden worden. An Bord des Flugzeugs waren 102 Menschen.

Jakarta - Es handele sich um einen Teil des Hecks auf der rechten Seite, teilte der Einsatzleiter der Suchtruppen, Eddy Suyanto, am Donnerstag mit. Das Stück sei am Morgen von einem Fischer rund 300 Meter von der Küste Sulawesis entdeckt und als Teil der Boeing identifiziert worden. Der Radiosender ElShinta berichtete, es seien Wrackteile von den Sitzen des Flugzeuges gefunden worden.

Es könne noch nicht festgestellt werden, ob das Flugzeug über dem Meer oder dem Land abgestürzt sei, sagte Suyanto. Deswegen würde die Suche zu Land, zu Wasser und von der Luft aus fortgesetzt. ElShinta zufolge wurden Sitze des Flugzeugs an die Küste gespült, nicht weit von der Stelle entfernt, wo das Heckteil gefunden wurde. Auch eine Frauenleiche sei gefunden worden, berichtete der Sender unter Berufung auf Polizeiangaben. Es sei allerdings nicht klar, ob es sich bei der Toten um eine Passagierin oder ein Besatzungsmitglied des verschwundenen Flugzeugs handele.

Die Boeing 737 der indonesischen Billigfluggesellschaft Adam Air mit 102 Menschen an Bord war am Montag vergangener Woche über oder nahe Sulawesi von den Bildschirmen der Flugüberwachung verschwunden. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben