"Inglorius Basterds" : Brad Pitt und Angelina Jolie nur noch im Bad ungestört

Die Dreharbeiten mit dem Hollywoodstar Brad Pitt in Berlin beginnen. Angelina Jolie gibt sich ganz den Kindern hin. Traute Zweisamkeit können Pitt und Jolie derweil nur in ihrem Badezimmer genießen.

Angelina Jolie
Das amerikanische Schauspielerpaar Angelina Jolie und Brad Pitt finden nur in ihrem Badezimmer ungestörte Zweisamkeit. -Foto: dpa

München/PotsdamFür das Schauspieler-Paar Brad Pitt und Angelina Jolie ist das stille Örtchen der letzte Platz, an dem sie noch Zweisamkeit erleben können. "Manchmal schließen wir uns ins Badezimmer ein, damit wir ungestört reden können", sagte die 33-jährige Mutter von sechs Kindern - davon drei leibliche - in einem am Mittwoch vorab veröffentlichten Interview der Illustrierten "Bunte".

Aber auch dort sei es mit der Ruhe vorbei,  sobald die Kinder Wasser in die Badewanne plätschern hörten. "Also geht schon nach ein paar Minuten das Gepolter gegen die Tür los." Eigentlich seien sie und ihr 43-jähriger Partner immer für die  Kinder da, sagte Jolie. "Deshalb haben wir nie eine ruhige Minute." Mit sechs Kindern herrsche "das komplette Chaos".

Nomadenfamilienleben in Berlin

Wegen der Dreharbeiten von Brad Pitt für den Weltkriegs-Film "Inglorious Bastards" von Quentin Tarrantino lebt "Brangelina" derzeit in Berlin. Für ihre "Nomadenfamilie" sei zu Hause, wo die Familie ist, sagte Jolie. Sie selbst sehe derzeit wegen der im Juli geborenen Zwillinge Knox und Vivienne müde aus. "Doppelte Freude, aber auch doppelte Anstrengung." Sie sei so glücklich, dass "Brad ein ausgesprochen liebevoller Vater ist und dass die älteren Kinder die beiden Kleinen total ins Herz geschlossen haben".

Die Studio Babelsberg AG hat sich erfreut gezeigt, dass bei dem Weltkriegsdrama "Inglourious Basterds" des US-amerikanischen Regisseurs Quentin Tarantino zahlreiche deutsche Schauspieler vor der Kamera stehen. "Jeder Filmemacher träumt davon, einmal bei einem Tarantino- Film mitzumachen. Wir freuen uns ganz besonders darüber, dass so viele deutsche Schauspieler bei diesem Projekt ihr Talent international unter Beweis stellen können", erklärte der Vorstand der Studio Babelsberg AG, Christoph Fisser, am Dienstag in Potsdam. Neben Hollywoodstar Brad Pitt sollen auch die Schauspieler Til Schweiger und Daniel Brühl Rollen übernehmen.

Dreharbeiten beginnen: Pitt steht vor der Kamera

Produziert wird der neue Tarantino-Film den Angaben zufolge von Zehnte Babelsberg Film, einem Tochterunternehmen der Studio Babelsberg AG. Erzählt wird die Geschichte einer Gruppe jüdischer US-Soldaten, die im besetzten Frankreich auf ein Himmelfahrtskommando gegen die Nazis geschickt werden. Nach Angaben von Studio Babelsberg wird im Studio selbst sowie in Berlin, Sachsen und Paris gedreht.

Pitt wird in den nächsten Tagen erstmals für das Drama vor der Kamera stehen. Die Dreharbeiten sollen im Studio Babelsberg fortgesetzt werden. Begonnen worden waren sie in der Sächsischen Schweiz. Mit der Titel-Schreibweise "Inglourious  Basterds" will sich Tarantino vom Original "Inglorious Bastards" des Italieners Enzo G. Castellari aus dem Jahr 1978 absetzen. (ml/dpa/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar