Intercity : 16 Verletzte bei Zugunfall in Griechenland

Bei einem Zugunfall in Griechenland sind in der Nacht zum Montag 16 Menschen leicht verletzt worden. Ein Intercity mit 520 Fahrgästen war auf Waggons eines Güterzuges aufgefahren. Wie es dazu kommen konnte, ist noch unklar.

AthenDer Unfall ereignete sich auf der Strecke Thessaloniki-Athen nahe der mittelgriechischen Stadt Lamia, berichtete der griechische Rundfunk. Fünf Waggons des in nördlicher Richtung fahrenden Güterzuges wurden während der Fahrt aus unbekannten Gründen abgekoppelt und blieben mitten auf der einspurigen Strecke stehen. Die zwei Lokführer merkten nichts und fuhren weiter. Der Intercity kam aus entgegengesetzter Richtung, konnte nicht rechtzeitig bremsen und fuhr in die Waggons hinein.

"In meiner 30-jährigen Karriere habe ich so einen Unfall noch nicht gesehen", sagte ein Mitglied der Eisenbahnergewerkschaft im Rundfunk. Alle Passagiere wurden mit Bussen zur nächsten Bahnstation gebracht, um von dort die Reise fortzusetzen. (mfa/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar