Welt : Internationale Raumstation: ISS bekommt einen Greifarm

Die US-Weltraumbehörde Nasa hat am Mittwoch einen fast 18 Meter langen Roboterarm für den Transport zur Internationalen Raumstation (ISS) vorbereitet. Der Greifarm soll an diesem Donnerstag an Bord der Raumfähre "Endeavour" zur ISS gebracht und an deren Außenwand installiert werden. Das in Kanada hergestellte Teil im Wert von mehreren Milliarden Dollar hat an jedem Ende eine Hand und soll sich selbstständig entlang der Außenhülle der Station fortbewegen.

Das 17,6 Meter lange Stück wird Großer Arm genannt, im Gegensatz zu dem 2,5 Meter kürzeren Kleinen Arm - dem Kran an Bord der Raumfähre. Der Große Arm hat insgesamt sieben Gelenke und wiegt über 1,6 Tonnen. Mittels Drucksensoren kann er tasten und über Kameras und Computer auch sehen. Während seiner Bewegungen entlang der ISS-Außenhülle muss immer eine Seite mit der Station verbunden sein, damit die Systeme mit Energie und Computerdaten versorgt werden. Die "Endeavour" soll mit vier Amerikanern, einem Russen, einem Italiener und einem Kanadier an Bord am Donnerstag um 20:41 Uhr MESZ starten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar