Welt : Internet-Anbieter streiken gegen die Telekom

FRANKFURT/MAIN (AP).Aus Protest gegen die Telefontarife der Telekom haben am Sonntag zahlreiche Internet-Anbieter in Deutschland ihre Web-Seiten abgeschaltet.Statt Informationen fanden Internet-Surfer dort lediglich eine graue Seite mit der Aufforderung sich dem "Internet-Streik" anzuschließen und einen Tag lang auf die private Nutzung des Internets zu verzichten.

Die Organisatoren der Aktion "User gegen Wucher" fordern einen Spezialtarif der Telekom für Internet-Verbindungen von höchstens einer Mark pro Stunde.Bisher sind es tagsüber im Ortstarif rund fünf Mark.Der Aufruf zum Boykott ging von dem Verein DarkBreed in Karben bei Frankfurt aus.Dort wurde eine Boykott-Beteiligung von 75 bis 93 Prozent der privaten Internet-Surfer erwartet, was bei der Telekom Einbußen von mehreren Millionen Mark verursachen würde.

An der Aktion beteiligten sich mehrere hundert Web-Anbieter.So erklärte etwa das Online-Magazin "MorgenWelt": "Diese Homepage befindet sich heute, am Sonntag den 1.11.98, im Streik für geringere Telefongebühren." Allein die Telekom-Verbindungen für das Erstellen des Online-Magazins koste über 600 Mark im Monat.

Die Telekom AG gab sich vor der Protestaktion gelassen und erklärte, es sei ohnehin mit weiteren Tarifsenkungen zu rechnen.Der Regulierungsbehörde seien bereits entsprechende Anträge vorgelegt worden.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar