Internet : Mit Cannabis-Anbau auf Youtube geprahlt und von Polizei gefasst

Weil er auf dem Internetportal YouTube mit seinen Cannabis-Pflanzen angab, konnte ein Engländer kinderleicht von der Polizei ausfindig gemacht werden. Der 25-Jährige hatte neben seinen Drogen-Gewächsen auch seinen Namen und Heimatort angegeben.

LondonDümmer als die Polizei erlaubt: Ein 25 Jahre alter Engländer hat mit seiner illegalen Züchtung von Cannabis-Pflanzen im Internetportal YouTube geprahlt und so eine Razzia der Ordnungshüter ausgelöst. Dabei hatten es die Beamten überhaupt nicht schwer, dem Mann auf die Spur zu kommen. Die Videos seiner Drogen-Pflanzen hatte er ein halbes Jahr lang ins Internet gestellt - inklusive seines Namens, Geburtstags und Heimatorts, wie die britische Nachrichtenagentur PA am Dienstag berichtete.

Bei der Durchsuchung seiner Wohnung in der Grafschaft Somerset im Südwesten Englands fanden die Beamten Pflanzen, mit denen man Haschisch im Straßenverkaufswert von 500 Pfund (560 Euro) herstellen konnte. Zwar behauptete der Mann, dass er die Pflanzen nur für den persönlichen Gebrauch und nicht zum Verkauf angebaut habe. Dennoch wurde er zu einer Strafe von 200 Pfund verurteilt. (yr/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar