Irak : US-Soldat tötet fünf Kameraden

Fünf US-Soldaten sind in Bagdad ums Leben gekommen. Die Schüsse feuerte offenbar ein Landsmann ab.

BagdadDer Zwischenfall ereignete sich im "Camp Liberty". Die Meldung, beim Schützen handelte es sich um einen Amerikaner, stammt vom Nachrichtensender Al-Arabija. Das US-Militärkommando erklärte, der Vorfall werde untersucht. Bereits am Sonntag war offenbar ein US-Soldat in Basra ums Leben gekommen, als neben seinem Fahrzeug ein Sprengsatz explodierte.

Die Gewalt im Irak fordert auch unter Zivilisten ihre Opfer. Erst am vergangenen Mittwoch explodierte eine Autobombe auf einem Großmarkt in Bagdad. Zwölf Menschen wurden getötet, 44 weitere verletzt. (mm/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben