Update

Iran : Viele Feuerwehrleute sterben bei Einsturz von Hochhaus in Teheran

In Irans Hauptstadt Teheran ist das älteste Hochhaus des Landes in Brand geraten. Bei den Löscharbeiten starben mindestens 20 Feuerwehrmänner.

Rettungskräfte suchen in den Ruinen des Gebäudes nach Überlebenden. Foto: dpa/AP/Ebrahim Norrozi
Rettungskräfte suchen in den Ruinen des Gebäudes nach Überlebenden.Foto: dpa/AP/Ebrahim Norrozi

Mindestens 20 Feuerwehrmänner sind bei einem Großbrand und Einsturz eines 17-stöckigen Einkaufszentrums in Teheran ums Leben gekommen, wie Bürgermeister Mohammed Bagher Ghalibaf am Donnerstag im Staatsfernsehen sagte. Noch seien allerdings keine Leichen geborgen worden, erklärte ein Feuerwehrsprecher dazu.

Nach Berichten des Staatsfernsehens waren rund 200 Helfer im Einsatz am Plasco-Gebäude im Zentrum der iranischen Hauptstadt, als das 15-stöckige Gebäude am Donnerstagmorgen einstürzte. Zuvor waren bei den Löscharbeiten demnach 38 Feuerwehrmänner verletzt worden.

Ein Feuerwehrsprecher sagte, die Behörden hätten die Hausverwaltung in der Vergangenheit mehrfach auf mangelnde Brandsicherheit hingewiesen. So hätten Feuerlöscher gefehlt, in den Treppenhäusern sei Kleidung gelagert gewesen.

Das Anfang der sechziger Jahre errichtete Gebäude war das älteste Hochhaus im Iran. Es umfasste unter anderem ein Einkaufszentrum und Kleidungsfabriken. (AFP, dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben