Italien : 16 Mal lebenslang im Großprozess gegen Camorra

Im größten Mafia-Prozess in Italien seit 20 Jahren hat das Berufungsgericht in Neapel am Donnerstag 16-mal lebenslang verhängt.

Neapel - Die Richter bestätigten damit die Urteile der ersten Instanz für die Hauptangeklagten, die dem Camorra-Clan der Casalesi angehören. Beim ersten Verfahren waren im September 2005 nach sieben Verhandlungsjahren 115 Angeklagte zu insgesamt 750 Jahren Haft verurteilt worden. Den Bossen wird Mord, Drogenhandel, Betrug und Zugehörigkeit zu einer kriminellen Vereinigung vorgeworfen. Für den mit dem Buch „Gomorra“ über das Treiben der neapolitanischen Mafia bekannt gewordenen Autor Roberto Saviano sind die Urteile „ein Sieg der Antimafia-Einheit der Staatsanwaltschaft von Neapel“. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar