Italien : Rettungshubschrauber bei Einsatz abgestürzt

Die Rettungskräfte waren auf dem Weg zu einem Skiort und einen Skifahrer zu transportieren. Dann stürzte der Hubschrauber mit sechs Menschen an Bord ab.

Italienische Rettungskräfte vom "Corpo Nazionale Soccorso Alpino e Speleologico" im Einsatz. Foto: Corpo Nazionale Soccorso Alpino e Speleologico/Ansa/AP/dpa
Italienische Rettungskräfte vom "Corpo Nazionale Soccorso Alpino e Speleologico" im Einsatz.Foto: Corpo Nazionale Soccorso Alpino e Speleologico/Ansa/AP/dpa

Bei einem Einsatz in den Abruzzen in Mittelitalien ist am Dienstag ein Rettungshubschrauber mit sechs Menschen an Bord abgestürzt. Der Hubschrauber war auf dem Weg zum Skiort Campo Felice, um einen verletzten Skifahrer zu transportieren, wie die Polizei von L'Aquila mitteilte. Einem Sprecher zufolge setzte der Hubschrauber ein Absturzsignal ab. Bei der Polizei seien Berichte über eine laute Explosion eingegangen. Das Schicksal der Insassen des Hubschraubers war zunächst unklar.

Die Absturzstelle lag nach Angaben des Polizeisprechers in einem schwer zugänglichen Gebiet. Durch Nebel werde der Zugang dorthin zusätzlich erschwert. Zahlreiche Rettungskräfte, Polizisten und Feuerwehrleute versuchten, zu der Absturzstelle zu gelangen. Auch Bergretter machten sich auf den Weg. In den Abruzzen liegt auch das vor sechs Tagen von einer Lawine verschüttete Hotel "Rigopiano", wo ein groß angelegter Rettungseinsatz im Gange ist. Der abgestürzte Hubschrauber hatte aber nach Angaben eines Polizeisprechers nichts mit diesem Einsatz zu tun. (AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar