Welt : „Jackass-Spiel“ endet mit dem Tod

-

(dpa). Ohne helfend einzugreifen haben zwei Norweger das tödlich endende Spiel ihres 18jährigen Freundes im Stil der umstrittenen TV-Serie „Jackass“ gefilmt. Wie die Osloer Zeitung „Aftenposten“ am Montag berichtete, hatte sich der Jüngste aus der Dreiergruppe am Samstagabend in einem Mumienkostüm mitten auf die viel befahrene Bundesstraße E18 bei Askim südlich von Oslo gelegt, während seine 23 und 28 Jahre alten Begleiter ihn filmten. Sie drehten auch dann noch weiter, als ein Auto den Liegenden nur knapp verfehlte. Um den Jungen zu schützen, stellte der Autofahrer seinen Wagen hinter ihm quer auf die Straße. Das verhinderte nicht, dass der 18-Jährige vom nächsten Wagen überfahren wurde. Er war sofort tot. Laut Polizei waren weder Alkohol noch andere Drogen im Spiel. In der vom Musiksender MTV ausgestrahlten Serie „Jackass“ führen professionelle Akteure gefährliche Aktionen aus. Vor Nachahmung wird gewarnt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben