• Jackpot nicht geknackt: Nach Lotto-Panne: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Jackpot nicht geknackt : Nach Lotto-Panne: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Es war die größte Panne in der Geschichte es Mittwochslotto: Wegen eines technischen Defekts wurden nicht alle Kugeln ausgespielt. Die Ziehung musste wiederholt werden. Hätte jemand den Jackpot geknackt? Können Spieler jetzt klagen? Wo lag der Fehler? Ein Überblick.

von
Zwei Kugeln blieben stecken. Die Lottoziehung musste wiederholt werden. So etwas hatte es bisher noch nicht gegeben.
Zwei Kugeln blieben stecken. Die Lottoziehung musste wiederholt werden. So etwas hatte es bisher noch nicht gegeben.Foto: dpa

Viele Lotto-Spieler dürften sich am Mittwochabend schon gefreut haben, als gegen 19 Uhr Lottofee Heike Maurer die Gewinnzahlen 3 - 8 - 11 - 26 - 32 - 40 und die Superzahl 9 verkündete. Die vermeintlichen Gewinnzahlen, denn die Ziehung war ungültig.

Was war passiert?

Bei der Ausspielung am Mittwochabend, die im ZDF gezeigt wurde, waren nicht alle Kugeln in die Trommel gerollt, zwei hingen auf dem sogenannten Schlitten fest. Der „Bild“-Zeitung zufolge handelte es sich um die Kugeln 46 und 47.Da der Fehler erst nach der Live-Übertragung bemerkt worden war, musste die Ziehung wiederholt worden.

Wo lag der Fehler?

Auch am Tag nach der Pannenziehung ist die genaue Ursache noch unklar. Ziehungsleiter Dirk Martin von Lotto Rheinland-Pfalz sprach von einem technischen Defekt, der noch nie vorgekommen sei. Martin hatte die zunächst ausgespielten Zahlen nachträglich für ungültig erklärt. Dass die Panne nicht schon während der Sendung von Mitarbeitern der Lottogesellschaft bemerkt wurde, begründet der Sender mit Lichtreflexen auf dem Ziehungsgerät. Lottofee Heike Maurer (60) entschuldigte sich mittlerweile im ZDF: "Es tut mir so unendlich Leid für die Menschen, die sich schon gefreut haben.", sagte sie.

Können Lottospieler jetzt klagen?

Nein. "Alle Angaben sind wie immer ohne Gewähr". Diesen Spruch wird wie ein Mantra nach jeder Ziehung gesagt und eingeblendet. Nun erhält er rechtliche Relevanz. Auf der Website erklärt die verantwortliche Lottogesellschaft Rheinland-Pfalz: "Rechtlich ist es so, dass die erste Ziehung keine ordnungsgemäße Ziehung war. Das hat es in fast 60 Jahren Lottoziehung noch nie gegeben." Ansprüche können vermeintliche Gewinner also nicht erheben.

Was tun mit plötzlichem Lotto-Reichtum? Wir geben Tipps!
Dagobert.jpgAlle Bilder anzeigen
1 von 8Bild: Archiv
05.11.2012 10:51Eine Kalifornierin, die in Armut lebt, hat ihren millionenschweren Lottogewinn gerade noch rechtzeitig eingelöst. Aus diesem...

Wäre jemand Millionär geworden?

Ob sich am Mittwochabend ein Unglückspilz schon zu früh über den Jackpot von elf Millionen Euro gefreut hat, ist noch unklar. Fest steht aber, dass mit den richtigen Zahlen, niemand den Jackpot knacken konnte. Die Ziehung wurde um 0.20 Uhr wiederholt. Die richtigen Gewinnzahlen lauten: 16 - 21 - 23 - 29 - 31 - 38 mit der Superzahl 24. (Auch bei uns sind diese Angaben natürlich OHNE Gewähr) Nach Angaben der Lottogesellschaft hatte aber kein Spieler diese richtigen Zahlen getippt. Es gab keinen Spieler, der sechs Richtige plus Superzahl hatte. Hier lag der Jackpot bei insgesamt rund elfeinhalb Millionen Euro. Auch sechs Richtige ohne Superzahl gab es nicht, was zu einem Gewinn von insgesamt knapp 948 000 Euro geführt hätte.

Was passiert nun mit der kaputten Maschine?

"Das Pannen-Gerät wird nun überprüft. Auswirkungen auf die Samstagziehung hat der Fehler nicht. Es geht zwar um das baugleiche Modell, aber ein anderes Gerät.", heißt es in einer Erklärung der Lottogesellschaft. „Jetzt wird alles auf den Kopf gestellt“, sagte der Sprecher von Lotto Rheinland-Pfalz, Clemens Buch.

Gab es schon ähnliche Pannen?

Ja, im Jahr 2002 gab es schon einmal eine Panne bei der Ziehung der Mittwochs-Zahlen. Wegen eines Defekts an der Trommel wurde die Ausspielung unterbrochen und mit einem Ersatzgerät fortgesetzt. 2005 Lottofee Franziska Reichenbacher die Zusatzzahl 18, bekannt gegeben wurde dann aber die 8. Der Fehler wurde dann später im "heute-journal" korrigiert.

Autor

7 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben