Welt : Jäger an Hasenpest gestorben?

-

Darmstadt - Sechs Männer haben sich bei einer Treibjagd im südhessischen Griesheim mit der Hasenpest (Tularämie) infiziert. Ein siebter könnte daran gestorben sein. Sie hatten bei einer Treibjagd erlegte Feldhasen ausgeweidet und dann unter Fieber, Unwohlsein und Muskelschmerzen gelitten. Der siebte Mann erlag einem „mit der Tularämie zu vereinbarenden Krankheitsbild“. Die seltene Infektion ist meldepflichtig und lässt sich mit Antibiotika behandeln. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben