Jagdunfall : Hund erschießt sein Herrchen

Tragischer Unfall: Im US-Bundesstaat Texas erlegt ein Hobby-Jäger eine Gans. Sein Vierbeiner soll den Vogel apportieren. Doch dazu kommt es nicht mehr.

ChicagoBei der Wildgansjagd erlegte der 46-jährige ein Tier und ließ danach seinen Hund aus dem Wagen. Der Vierbeiner sollte die tote Gans apportieren. Um die Tür zu öffnen, stellte der Jäger erst einmal sein Gewehr ab. Der Hund freute sich auf den Einsatz und sprang begeistert aus dem Auto. Dabei stieß er aber gegen das Gewehr. Ein Schuss löste sich und traf den Hobby-Jäger in den Oberschenkel. Ein Jagd-Freund brachte ihn ins Krankenhaus, doch für den Mann gab es keine Rettung mehr. Eine Arterie war so schwer verletzt, dass er den Unfall nicht überlebte. (kj/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar