Japan : Älteste Japanerin der Welt ist tot

Ein langes Leben ist vorbei: 113 Jahre alt ist eine Japanerin geworden. Jetzt ist die älteste Bewohnerin Japans gestorben.

TokioMit 113 Jahren und neun Monaten ist die älteste Japanerin im Krankenhaus von Kochi im Süden des Landes gestorben. Als Tsuneyo Toyonaga in Japan das Licht der Welt erblickte, begann in Kuba der Unabhänigkeitskrieg, Deutschland hatte noch einen Kaiser und der erste Mensch setzte einen Fuß auf das antarktische Festland. Im Laufe ihres Lebens ereigneten sich die beiden Weltkriege, die erste Atombombe wurde abgefeuert, Deutschland wurde geteilt und wieder vereint. Ein bewegtes Leben auf das Tsuneyo Toyonaga zurückblicken konnte.

In Japan gibt es mehr als 28.000 Menschen, die die 100 Jahre oder älter sind. Die Langlebigkeit der Asiaten wird auf die gesunde Ernährung und die gute medizinische Versorgung zurückgeführt. Der älteste Mensch der Welt ist jedoch eine US-Bürgerin: Edda Parker aus dem Bundesstaat Indiana ist 114 Jahre alt. (tbe/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben