Japan : Auto zum Selberbauen

Japanische Autonarren mit Sinn für klassisches europäisches Design können sich jetzt selbst einen Wagen zusammenbauen: Die Firma Mitsuoka Motor bietet einen Bausatz für den Bastler an.

Tokio - Der "K-4" enthält von der Bauanleitung über die Bremsen und das Lenkrad bis hin zum Werkzeug alles, was der Hobbytechniker für sein Retro-Auto braucht. Das Auto ist einem Rennwagen aus den 30er Jahren nachempfunden, aber nur zweieinhalb Meter lang - und auch viel langsamer: Mehr als 50 Stundenkilometer sind nicht drin.

Der Wagen ist in fünf Farben erhältlich und kostet ohne Motor umgerechnet gut 5000 Euro. Mitsuoka wies darauf hin, dass der "K-4" nicht mehr als Spielzeug gilt, sobald er läuft, und dass der Fahrer einen Führerschein dafür braucht. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar