Japan : Mindestens neun Tote durch Tornado

Bei einem Tornado auf der nordjapanischen Insel Hokkaido sind am Dienstag mindestens neun Menschen ums Leben gekommen.

Tokio - Mindestens zehn weitere Menschen seien verletzt worden, als der Tornado durch die Stadt Saroma zog und mehrere Gebäude mitriss, teilte ein Vertreter der Feuerwehr mit. Die genaue Zahl der Verletzten sei aber noch nicht bekannt, da viele Menschen selbst in Krankenhäuser gegangen seien. Nach Behördenangaben wurden durch den Tornado zwei Fertighäuser zerstört, in der provisorische Unterkünfte und Büros einer Großbaustelle für einen Tunnel untergebracht waren. Zahlreiche weitere Häuser wurden beschädigt. Die Regierung von Ministerpräsident Shinzo Abe richtete einen Krisenstab ein.

Fernsehbilder zeigten die in Stücke gerissenen kleinen Fertighäuser der Bauarbeiter und Rettungskräfte, die sich auf der Suche nach möglichen Überlebenden einen Weg durch den Schutt bahnten. Tornados sind in Japan relativ selten. Auf dem Inselstaat gibt es dagegen häufig Taifune und Erdbeben. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar