Japan : Plastikflasche rettet Schiffbrüchigen

Leergut als Rettungsboje: Dank einer leeren Plastikflasche hat ein japanischer Seemann zehn Stunden auf dem offenen Meer überlebt.

TokioDer 28-jährige Tsuyoshi Kurosawa war vor zwei Tagen über Bord des Tankers Sakura Maru gegangen, als er sich "erleichtern wollte". Der Seemann habe eine vorbeischwimmende Drei-Liter-Plastikflasche als Rettungsboje genutzt, teilte die Küstenwache mit. Zehn Stunden später entdeckte ein Fischerboot den Schiffbrüchigen 20 Kilometer vor der Küste der Stadt Kamaishi. Der Seemann war unverletzt, muss jedoch wegen Unterkühlung einige Tage im Krankenhaus bleiben. Auch die mit ungefähr 19 Grad ungewöhnlich milde Wassertemperatur trug laut Küstenwache zu Kurosawas Überleben bei. (mit AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben