Japan : Tod durch den Strang

In Japan wurden erneut drei Mörder gehängt. Seit dem Amtsantritt der rechtskonservativen Regierung vor einem Jahr hat das Land bereits 10 Todesurteile vollstreckt.

TokioWieder wurden drei verurteilte Mörder durch den Strang hingerichtet, wie japanische Nachrichtenagenturen meldeten. Seit Amtsantritt des rechtskonservativen Ministerpräsidenten Shinzo Abe im vergangenen September wurden damit zehn Todesurteile vollstreckt. Justizminister Jinen Nagase hatte zuletzt im April drei Mörder hängen lassen. Nach Informationen von Menschenrechtlern müssen in Japan noch mehr als 100 Menschen mit der Vollstreckung des Todesurteils rechnen.

Japan ist eines der wenigen Industrieländer, das die Todesstrafe noch nicht abgeschafft hat. Wie üblich gab die Regierung die Hinrichtungen erst im Nachhinein bekannt. Die Namen der Exekutierten erfuhren die Medien des Landes von Hinterbliebenen oder Anwälten. Auch die Angehörigen erfuhren von den Hinrichtungen erst nach der Vollstreckung. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar