Jersey : Mann wegen Missbrauchs in Kinderheim beschuldigt

Ein dritter Mann ist wegen Missbrauchs in dem ehemaligen Kinderheim auf der britischen Kanalinsel Jersey offiziell beschuldigt worden. Er soll Geschlechtsverkehr mit einem Jungen gehabt und zwei weitere sexuell angegriffen haben.

Jersey
Ort des Schreckens: das ehemalige Kinderheim auf Jersey. -Foto: dpa

LondonDer 45-jährige Mann, der auf Jersey geboren wurde, soll die Taten in den Jahren zwischen 1977 und 1980 begangen haben. Ein Sprecher der Polizei erklärte, es sei möglich, dass weitere Anschuldigungen auf ihn zukommen. Er war am Donnerstag festgenommen worden.

In dem ehemaligen Heim "Haut de la Garenne" sollen unter anderem in Kellerverliesen über Jahre Kinder missbraucht worden sein. Der Fall sorgte international für Aussehen, nachdem im Februar ein vermeintlicher Kinderschädel gefunden worden war. Mittlerweile gruben die Ermittler mehrere Zähne und Knochenüberreste aus.

Etwa 100 Menschen meldeten sich bisher und sagten aus, sie seien in dem Heim, das heute eine Jugendherberge ist, Opfer von physischer und sexueller Gewalt geworden. Es gibt bislang etwa 40 Verdächtige. Ein 76-Jähriger und ein 68-Jähriger sind bereits angeklagt. (kj/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben