#JeSuisChien : Ich bin Charlie, ich bin Paris, ich bin Hund

Beim Einsatz im Pariser Stadtteil Saint-Denis wurde auch ein Polizeihund getötet. Unter dem Hashtag #JeSuisChien bekunden Menschen im Netz ihre Anteilnahme. Manche finden das auch nicht so gut.

von
Unter dem Hashtag #JeSuisChien geht das Bild der Polizeihündin "Diesel" um die Welt. Das Tier war bei den Anschlägen in Paris ums Leben gekommen.
Unter dem Hashtag #JeSuisChien geht das Bild der Polizeihündin "Diesel" um die Welt. Das Tier war bei den Anschlägen in Paris ums...Screenshot

Nach den Terroranschlägen in Paris haben sich einige Hashtags zu den Ereignissen auf Twitter entwickelt. Während man sich in Deutschland unter #DoItLikeDeMaiziere über die merkwürdig-spekulative Äußerung des Innenministers zu der Absage des Fußballspiels aufgrund einer Terrorwarnung in Hannover auslässt, sorgt der Hashtag #JeSuisChien (übersetzt "Ich bin Hund") weltweit für Diskussionen. Es geht um die Polizeihündin "Diesel", die bei dem Anti-Terror-Einsatz der französischen Polizei in Paris getötet worden war. Die siebenjährige Hündin war Teil der französischen Eliteeinheit Raid. Bei dem Einsatz im Stadtteil Saint-Denis hatte sich eine Frau in die Luft gesprengt, eine weitere Person war durch "Schüsse und Splitter" getötet worden. Fünf Polizisten wurden verletzt. Bei den vorhergegangenen Terrorangriffen wurden in Paris mehr als 120 Menschen getötet.

Ein Foto des Tieres wurde bis Dienstagnachmittag fast 200.000 Mal in den sozialen Netzwerken geteilt. In Frankreich steht der Hashtag an der Spitze der Twitter-Charts und wurde zum Trending Topic. In den englischsprachigen Netzwerken wurde es schnell zu #PrayForDog. #IchBinHund lässt in Deutschland hingegen noch auf sich warten.

Es geht auch um die Diskussion, ob der Tod eines Hundes ebenso betrauert werden darf wie der eines Menschen. "Großes Mitgefühl mit seinem Herrchen, der am Boden zerstört sein muss. Dieser Hund war mehr wert als das Leben jedes dieser Barbaren", kommentierte eine Frau und bekam dafür Unterstützung von mehr als 12.000 Menschen. Die Online-Kondolenz beinhaltet auch Tierbesitzer, die Aufnahmen ihrer eigenen Hunde twittern.

Andere User finden es hingegen unangebracht, bei der Vielzahl der menschlichen Opfer an einen Hund zu erinnern. Auch würde der Hashtag die Bedeutung von #JeSuisCharlie und #JeSuisParis abwerten. Bei einer solchen Diskussion lässt die Tierschutzorganisation PETA natürlich nicht lange auf sich warten: "Alle Leben zählen", heißt es in einem Tweet. "In Erinnerung an alle Opfer, auch an Polizeihündin Diesel, die bei einem Angriff heute morgen starb."

Autor

14 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben