Welt : Jet wirbt nicht mehr mit Kondomen

Die Hamburger Mineralölfirma Conoco ("Jet"- Tankstellen) stellt eine umstrittene Werbekampagne nach heftigen Protesten nach kurzer Zeit wieder ein. Dabei geht es um eine Anzeige in verschiedenen Magazinen, die ein Foto einer Familie mit sechs Kindern und der Bildunterschrift "Günstiger tanken, Geld für Kondome haben" zeigt. Unter anderem hatten katholische Familienverbände und die bayerische Familienministerin Christa Stewens (CSU) das Motiv als "geschmacklos und pervers" sowie als Verhöhnung von Familien mit mehreren Kindern bewertet.

"Wir wollten keine Familien kränken", sagte eine Sprecherin des Unternehmens am Donnerstag in Hamburg. Es sollte sich um eine witzig gemeinte Aufforderung zum preisgünstigen Tanken handeln und die Firma sei über die heftigen Reaktionen überrascht. "Wir haben uns dabei nichts Böses gedacht", sagte die Sprecherin, die mit einem derart negativen Feed-Back nicht gerechnet hat. Das Unternehmen entschuldige sich bei allen Kunden, die sich berührt gefühlt hätten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar