Welt : Jetzt streiten schon drei Männer um ihre Tochter

Die erste Obduktion der überraschend gestorbenen Anna Nicole Smith ergab keinen Drogenmissbrauch – weitere Untersuchungen

-

Fort Lauderdale - Der plötzliche Tod des Models Anna Nicole Smith gibt auch nach der Obduktion weiter Rätsel auf: Ein Verbrechen an der 39-Jährigen wird nun ausgeschlossen und auch für Drogenmissbrauch fanden Polizei und Gerichtsmediziner zunächst keine Hinweise. Er wolle einen natürlichen Tod des früheren Fotomodels nicht ausschließen, sagte der leitende Gerichtsmediziner Joshua Perper nach der sechsstündigen Obduktion in Fort Lauderdale, Florida. Es sei aber auch möglich, dass Smith an einer Kombination aus Medikamenten und bisher nicht nachgewiesenen Drogen gestorben sei.

Um die Vaterschaft ihrer fünfmonatigen Tochter Dannie Lynn Hope, Smiths Erbin, streiten sich mittlerweile drei Männer. Überraschend meldete Prinz Frederic von Anhalt, Ehemann der Schauspielerin Zsa Zsa Gabor (90), am Freitag ebenfalls Ansprüche auf das Kind an. Er habe eine zehn Jahre lange Affäre mit dem blonden Model gehabt, behauptet der 63-Jährige. Offiziell gilt der letzte Lebensgefährte von Smith, Howard K. Stern, als Vater. Dies hatte Smith selbst immer wieder erklärt. Stern steht auch als Vater in der Geburtsurkunde der kleinen Dannie Lynn. Ein Ex-Geliebter von Anna Nicole, der Fotograf Larry Birkhead, war am Freitag vor Gericht mit der Forderung nach einem sofortigen DNS-Test gescheitert. Damit hatte er beweisen wollen, dass er der Vater des Kindes ist. Ein Richter ordnete jedoch an, dass die sterblichen Überreste von Smith bis zur nächsten Anhörung von Birkhead am 20. Februar aufbewahrt werden sollen. Dannie ist die Erbin ihrer Mutter, sollte der Kampf um den Millionnachlass ihres früheren, milliardenschweren Mannes Howard Marshall zu ihren Gunsten ausgehen. Derweil kursiert ein Video, das die letzten Minuten von Smith auf dem Transport ins Krankenhaus zeigt (Liveleak.com). Die Aufnahmen einer Paparazzi-Agentur sollen für 500 000 Dollar versteigert worden sein. Smith, die Marilyn Monroe schon als junges Mädchen glühend verehrt und nachzuahmen versucht hatte, soll aufgrund ihrer vielen privaten Probleme zuletzt unter Depressionen gelitten haben. Ihr 20-jähriger Sohn Daniel war drei Tage nach der Geburt seiner kleinen Schwester Dannie vermutlich an einer Mischung aus Methadon und Antidepressiva gestorben.

Anna Nicole Smith war am Donnerstagnachmittag bewusstlos in einem Hotel in Florida von ihrer privaten Krankenschwester gefunden worden. Nach vergeblichen Wiederbelebungsversuchen konnte im Krankenhaus nur noch ihr Tod festgestellt werden. Smiths Mutter und ihre Schwester äußerten am Freitag den Verdacht, dass Anna Nicole an übermäßigem Drogenkonsum gestorben sein könnte. Weitere Tests sollen jetzt klären, ob Medikamente oder auch Drogen eine Rolle bei ihrem Tod gespielt haben könnten. Smith litt zuletzt unter einer Magen- und Darmgrippe, erläuterte Gerichtsmediziner Perper bei einer Pressekonferenz. Die Auswertung der Autopsie-Ergebnisse werde drei bis fünf Wochen dauern. Im Zimmer von Smith wurden nach Angaben von Polizeichef Charlie Tiger keine illegalen Drogen gefunden. Weitere Untersuchungen sollen sich vor allem auf das Herz und den Darmtrakt konzentrieren. Die ehemalige Strip-Tänzerin hatte 1994 den 89-jährigen Öl-Milliardär J. Howard Marshall geheiratet . Er starb nach einjähriger Ehe. Danach stritt sie sich mit den Angehörigen um das Erbe. Im vergangenen Juni starb überraschend auch der Sohn ihres Mannes, E. Pierce Marshall, mit dem sie um den Nachlass kämpfte. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben