Jörg Kachelmann : "Biowetter ist unwissenschaftlich und gefährlich"

Der Meteorologe Jörg Kachelmann hat das von seinen Kollegen präsentierte Biowetter kritisiert. "Mich ärgert das Biowetter in den Zeitungen", sagte der Wetterfrosch.

Hamburg - "Das ist sehr gefährlich und unwissenschaftlich", erklärte Kachelmann in der ARD-Talksendung "Beckmann", die am Montagabend ausgestrahlt wird. Die Zeitungen lösten mit täglichen Gesundheitsprognosen bei vielen Lesern erst Krankheiten aus: "Viele Leute, die gar kein Rheuma haben, denken: 'Oh, da muss sich jetzt bei mir auch mal ein Rheuma entwickeln.'"

Kachelmann selbst ist nach eigener Aussage das Gegenteil eines Hypochonders. "Ein richtiger Mann geht erst zum Arzt, wenn er tot ist", meinte der 48-Jährige. Er habe Angst vor der Diagnose, weil er immer denke: "Wenn ich's nicht weiß, dann kommt es auch nicht." Allerdings wisse er, dass er sich "irrational" verhalte und kein Vorbild sei: "Machen Sie alle Vorsorgeuntersuchungen und lassen Sie überall spiegeln - ich weiß schon, dass das gut wäre." (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar