Juan Carlos : Königshaus dementiert Bärenjagd

Das spanische Königshaus hat Berichte über die Teilnahme von Juan Carlos an einer inszenierten Bärenjagd in Russland zurückgewiesen. Eine Moskauer Zeitung hatte berichtet, der König habe einen "angetrunkenen" Bären erlegt.

Madrid - Die Informationen seien "lächerlich", sagte ein Palastsprecher. Die Moskauer Zeitung "Kommersant" hatte berichtet, der König habe im August bei einer inszenierten Jagdpartie in der Region Wologda nördlich der russischen Hauptstadt einen zahmen Bären erlegt, der zuvor in einem Käfig an den Ort des Geschehens und mit einem Gemisch aus Wodka und Honig betrunken gemacht worden sei. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben