• Jugendliche auf Gleisen von S-Bahn getötet Trotz Notbremsung konnte Zugführer Unglück nicht verhindern

Welt : Jugendliche auf Gleisen von S-Bahn getötet Trotz Notbremsung konnte Zugführer Unglück nicht verhindern

NAME

Fellbach (dpa). Vermutlich auf dem nächtlichen Heimweg auf den Gleisen sind drei Jugendliche in Fellbach bei Stuttgart von einem Zug erfasst und getötet worden. Dem Zugfahrer sei es am Sonntag kurz nach ein Uhr nicht mehr gelungen, vor dem Zusammenprall mit der Gruppe aus insgesamt vier jungen Leuten zu bremsen, berichtete die Polizei. Zwei 17 Jahre alte Mädchen und ein 16 Jahre alter Junge wurden von der S- Bahn erfasst.

Ein 17 Jahre alter Junge konnte sich in letzter Sekunde durch einen Sprung zur Seite retten. Er erlitt einen schweren Schock und sei im Krankenhaus nicht vernehmungsfähig. Die S-Bahn fuhr nach Dienstschluss leer und vermutlich mit hohem Tempo in Richtung Stuttgart. Trotz einer Notbremsung habe der Zugführer nicht verhindern können, dass drei Jugendliche erfasst und überrollt wurden, sagte ein Polizeisprecher. „Die Zeit hat einfach nicht mehr gereicht.“ Da drei der Toten aus Stuttgart stammten, vermutet die Polizei, dass sie sich auf den Gleisen auf den Heimweg gemacht hatten. Nach ersten Erkenntnissen sei kein Fehlverhalten des Zugführers ersichtlich, sagte der Sprecher.

0 Kommentare

Neuester Kommentar