Welt : Jugendliche trinken weniger und rauchen mehr

Jugendliche konsumieren weniger Bier und sonstige alkoholische Getränke als früher, jedoch hat das Rauchen "gegenwärtig wieder Konjunktur" bei ihnen, wie die Deutsche Hauptstelle gegen die Suchtgefahren am Dienstag berichtete. Ihr Geschäftsführer Rolf Hüllinghorst sagte, seit 1991 herrsche ein rückläufiger Trend bei allen alkoholischen Getränken. Als Gründe nannte er gestiegenes Gesundheitsbewusstsein, generelle Hinwendung zu alkoholärmeren Mixgetränken sowie die Senkung der Promillegrenze. In ihrem Pressedienst sprach die Hauptstelle von einem Anstieg des Tabakkonsums bei jungen Leuten zwischen 16 und 20 Jahren. Sie verwies auf eine Studie in der Schweiz. Dabei zeigte es sich, dass eine spätere Raucherkarriere um so wahrscheinlicher ist, je mehr der Betreffende bereits in der Jugend geraucht hat.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben