Welt : Junge wollte Selbstmord vortäuschen – tot

-

(dpa). Ein 13jähriger wollte seine Mutter mit seinem vorgetäuschten Selbstmord erschrecken – und hat sich dabei selbst erhängt. Der Junge hatte sich einen Strick um seinen Hals gelegt und war auf einen Stuhl gestiegen; als der Stuhl umkippte, brach er sich das Genick. Die Zeitung „Telegraaf“ hatte unter Berufung auf Freunde des Jungen berichtet, der 13-Jährige habe einen Trick aus der Fernsehserie „Jackass“ des Musiksenders MTV nachspielen wollen. In „Jackass“ bestehen Jugendliche etliche Mutproben und führen gefährliche Stunts aus.

Ein Polizeisprecher bestätigte am Freitag den Todesfall vom Mittwoch voriger Woche in der niederländischen Stadt Maastricht. Ob eine Verbindung zur umstrittenen TV-Serie bestehe, könne nicht gesagt werden. „Wir sehen dies als tragischen Unfall an. Bei der Untersuchung haben sich keine Anhaltspunkte für eine Straftat ergeben“, sagte der Sprecher.

Eine MTV-Sprecherin betonte, im Dezember 2003 sei zum letzten Mal in den Niederlanden eine „Jackass“-Folge ausgestrahlt worden. „Zudem ist ein solcher Stunt in keiner Sendung gezeigt worden.“

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben